Trafen sich zur Pokalübergabe am Unternehmenssitz des Siegers in Stuttgart (von links): Carlo Rocchi (Mahle Aftermarket Italy, S.p.A. Managing Director), Olaf Henning (Mitglied der Mahle-Konzernleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket), KRAFTHAND-Chefredakteur Torsten Schmidt und Andrea Cantador (Operations Manager Mahle Aftermarket Italy S.p.A). Bild: KRAFTHAND


Krafthand Medien zeichnet innovativen Werkstattausrüster aus

Im Vorfeld der internationalen Fachmesse Automechanika lobt das Technikmagazin KRAFTHAND alle zwei Jahre den Technologie-Award aus, bei dem Unternehmen ihre innovativsten Produkte und Dienstleistungen einreichen können. In diesem Jahr hatte die Jury – die sich großteils aus Kfz-Profis, also echten Werkstattpraktikern zusammensetzt – die Qual der Wahl und musste aus 35 Produkten einen Sieger küren.

So knapp der Sieger an Punkten vorne lag, so unumstritten war der erste Platz. Denn alle Jurymitglieder waren überzeugt von dem pfiffigen Konzept einer digitalen Kalibriertafel auf einem Flachbildschirm, dem TechPro ADAS-Tool von Mahle. Mit diesem Konzept brauchen Werkstätten nicht mehrere solcher Tafeln für die verschiedenen Fahrzeughersteller vorzuhalten. Jedes Mitglied der elfköpfigen Jury konnte pro Produkt maximal fünf Punkte vergeben, so dass eine Höchstpunktzahl von 55 erreichbar war. Das Gewinnerprodukt von Mahle erzielte 42 Punkte. Bei der Pokalübergabe drückten Olaf Henning, Carlo Rocci und Andrea Cantador von Mahle und dem italienischen Werkstattausrüster Brain Bee, an dem der Stuttgarter Zulieferer 80 Prozent hält und bei dem das Kalibriertool entwickelt wurde, ihre Freude und ihren Stolz über den Sieg beim KRAFTHAND-Technologie- Award 2018 aus. Sie verstehen den Preis als Bestätigung ihrer innovativen Idee und sehen ihn zudem als sehr gute Referenz, um damit bei den Werkstätten punkten zu können.

Das Pokalunikat wurde auch in diesem Jahr wieder vom Mindelheimer Maschinenbauer GROB-WERKE gestiftet. Dort wird Design und Fertigung des Pokals alle zwei Jahre als Sonderprojekt an einen Auszubildenden übergeben. Mehr dazu >

www.krafthand.de