Höchster Repräsentant des Kfz-Gewerbes zu Gast in Bad Wörishofen

Mit Jürgen Karpinski hat jetzt der höchste Repräsentant des deutschen Kfz-Gewerbes Bad Wörishofen besucht. Der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) stellte sich bei Krafthand Medien dem Redaktionsgespräch.

Das Kfz-Gewerbe muss sich derzeit einigen enormen Herausforderungen stellen. Allen voran dem sogenannten Dieselskandal, der nicht nur eine ganze Antriebsart in Frage stellt, sondern auch politischen Aktionismus ausgelöst hat, in dem über Fahrverbote in Städten diskutiert wird und die Einführung der Elektromobilität stark forciert werden soll. Dazu die Ankündigung einer gesetzlichen Änderung der Pkw-Abgasuntersuchung. Das sorgt für große Verunsicherung bei den Autofahrern und wesentliche Veränderungen für Autohäuser und Kfz-Werkstätten.

Karpinski stellte sich diesen und weiteren Themen im Redaktionsgespräch dem Team des  Technikmagazins KRAFTHAND, das seit 90 Jahren bei Krafthand Medien verlegt wird und zu einem der führenden Fachmagazine für das Kraftfahrzeughandwerk im deutschsprachigen Raum gehört.