Die KRAFTHAND-Helden auf Tour

Azubi Ausflug 2015

Anfang des Jahres haben wir Azubis der Krafthand Medien GmbH erfahren, dass wir einen Ausflug machen werden. Das „gemeine“ daran war, uns wurde nicht gesagt wohin es gehen wird. Gespannt warteten wir darauf, dass wir endlich einen Hinweis erhalten. In unserer Whats App-Gruppe (Name: KRAFTHAND-Helden ­čśë wurde viel spekuliert und ger├Ątselt, manche hatten dabei wirklich lustige Ideen. Nach wochenlangem raten, hatte eine von unseren Azubis dann endlich herausgefunden wohin es gehen soll – ins Allg├Ąu, genauer gesagt nach Eschers bei Untrasried. Als erstes hat jeder das Internet durchsucht, gefunden haben wir einen ehemaligen Bauernhof umgebaut in ein Jugend- und Freizeithaus. Die Location stand nun fest, doch was werden wir dort machen? Ein paar Tage vor unserem Ausflug wurde uns dann das Programm verraten. Doch ein Highlight, ein ├ťberraschungsgast, wurde uns bis zum Tag der Anreise vorenthalten. Am 07.09.2015 ging es dann endlich los, gegen 10 Uhr fuhren wir sechs Azubis, unser Ausbildungsleiter Hans-Peter Endlich, unser Gesch├Ąftsf├╝hrer Steffen Karpstein, sowie unsere Kollegin Julia Brehm in Richtung Eschers. Dort angekommen stellten wir alle sofort eins fest, hier ist die Welt noch in Ordnung: unber├╝hrte Natur und eine Wiese voller K├╝he. Uns war sofort klar, dass dies drei tolle spannende Tage werden!

Am Nachmittag besuchte uns unserer Kollegin Stefanie Schmaus, die auch ausgebildeter Coach ist. Sie hatte einige Spiele und ├ťbungen f├╝r uns dabei. Ziel dieser Sache war, sich gegenseitig besser kennen zu lernen, das Teamwork zu st├Ąrken, Vertrauen gegenseitig aufzubauen und sich spielerisch den Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenzen zu n├Ąhern. Bei einer ├ťbung sollten wir uns in 2er Teams blind durch den Raum f├╝hren, bei dieser Sache wurde jedem gleich klar „So einfach ist das nicht!“. Am Ende des Nachmittags waren wir alle begeistert von den ├ťbungen. Wir haben uns besser kennen gelernt und vor allem mehr ├╝ber die anderen erfahren.

Krafthand-Helden erkochen sich Sterne

Dann endlich kam unser ├ťberraschungsgast, Thorsten Braun, der sein Hobby Kochen zum Beruf gemacht hat. Wir durften mit ihm ein 4-G├Ąnge-Men├╝ zaubern. Jeder hatte eine andere Aufgabe, w├Ąhrend die einen die K├╝rbisse geschnitten haben, durften die anderen den Nachtisch zubereiten. Der Hauptgang war der „Burner“!

Zarter Hirschr├╝cken an Kartoffel-Maronen Stampf und Rahmwirsing. Zusammen sa├čen wir am Tisch und lie├čen uns das Essen schmecken. Wir waren so voll gegessen, dass alle total fertig aber gl├╝cklich und zufrieden waren. Thorsten Braun hat uns viel ├╝ber seinen Werdegang und seinen jetzigen Beruf als Koch und Niederlassungsleiter bei der Deutschen See, einem Feinkosth├Ąndler f├╝r Fleisch, Fisch und Meeresfr├╝chte erz├Ąhlt. Das war wirklich interessant!

Wie kann ich Menschen f├╝r mich und meine Ideen begeistern?

Der n├Ąchste Tag stand voll unter dem Motto „Telefonieren, Sprechen und Pr├Ąsentieren“. Als erstes durften wir ein Telefonat f├╝hren, w├Ąhrenddessen wurde das Gespr├Ąch aufgezeichnet um es danach kritisch unter die Lupe zu nehmen. Das war vielleicht ein seltsames Gef├╝hl seine Stimme zu h├Âren. Jeder von uns brachte seine Verbesserungsvorschl├Ąge mit ein, daran arbeiten und etwas ├Ąndern muss jedoch jeder selber. Das Pr├Ąsentieren stand unter dem Thema „├ťberzeuge die anderen von deiner Leidenschaft, deinem Hobby“. Das war f├╝r manche von uns gar nicht so einfach. Auch dabei wurden wir gefilmt. Es wurde darauf geachtet was wir f├╝r eine Haltung dabei haben und wie wir auf andere wirken. Es war komisch sich selbst zu sehen, doch nur so konnte man etwas dabei lernen. F├╝r die Zukunft wei├č jeder wie er besser wirken kann.

Am letzten Tag fr├╝hst├╝ckten wir noch alle gemeinsam, packten unsere 7 Sachen zusammen und ab ging es wieder zur├╝ck in den Verlag. Es waren drei spannende und lehrreiche Tage f├╝r uns alle, die uns auch wirklich n├Ąher zusammen gebracht haben. Wir hoffen, das wir auch in Zukunft solche Ausfl├╝ge miterleben d├╝rfen.

Dominik und Theresa, Auszubildende